ÖFFNUNGSZEITEN
DES ZENTRUMS
Montag, Dienstag, Donnerstag
7:30 bis 12:00 • 16:00 bis 18:00
Mittwoch 7:30 bis 12:00
Freitag 7:30 bis 13:00

Spätsprechstunden
Montag bis 19:30
Thomas Kaufmann
Donnerstag bis 19:30
Dr. Harloff und Kollegen

Zu diesen Zeiten ist das
Ärztezentrum geöffnet und Sie
können in dringenden Fällen
Rat und ärztliche Hilfe erhalten.
Telefon 320 81 89-0

NOTDIENST
Bei Lebensgefahr: Telefon 112
ln dringenden Fällen außerhalb der Öffnungszeiten:
Ärztlicher Notdienst 22 8O 22
Apothekennotdienst

Nachruf
Dr. Wolfgang Mandel, Internist aus Wilhelmsburg, ist am 16. September 2011 verstorben

Persönliche Interessen hinten angestellt

Dr. Wolfgang MandelDie Wilhelmsburger Ärzteschaft hat am 23. September mit Betroffenheit und Trauer Abschied genommen von ihrem internistischen Kollegen Dr. Wolfgang Mandel. Der 70-Jährige war der „dienstälteste“ praktizierende Arzt in Wilhelmsburg und einer der letzten Vertreter einer Gattung von Internisten, die fachärztlich tätig waren aber auch Hausarzt konnten. Im Jahr 1977 ist er in die seit 1974 bestehende Praxis von Dr. Gert Stemann eingestiegen. „Stemann / Mandel“ war seitdem Synonym für eine allgemein anerkannte Gemeinschaftspraxis - sie war eine der ersten in Hamburg - und für ein Angebot an qualifizierten internistischen Leistungen von der Sonografie über Röntgen und Endoskopie bis zur Versorgung der Region mit Laborleistungen in der Ära vor den überregionalen Laborgemeinschaften. Zusammen mit Stemann hat er von Anfang an über 30 Jahre unermüdlich die Wilhelmsburger Herzsportgruppen betreut. Mandel hat viele Gesundheitsminister, KV-Vorsitzende, Gesundheitsreformen und Gebührenordnungen kommen und gehen sehen und ist immer derselbe Arzt geblieben, bei dem der Patient und sein Wohl an erster Stelle standen und gut aufgehoben waren. In Gesprächen und bei unseren Versammlungen übertrug sich seine freundliche, stetige Warmherzigkeit und ließ uns einen Moment berufliche Ärgernisse und bürokratische Zumutungen vergessen. Er stand für die Wilhelmsburger Tradition, aus der gegebenen Konkurrenzsituation der einzelnen Praxen Kooperation werden zu lassen. Sein Ziel war, gemeinsam nach den besten Mitteln und Wegen zu suchen, die Patientenversorgung in Wilhelmsburg sicherzustellen und zu verbessern. Alle persönlichen Interessen traten bei ihm dahinter zurück. Er hat sich um Wilhelmsburg verdient gemacht.

Die Wilhelmsburger Ärzteschaft verneigt sich vor ihrem unvergesslichen Kollegen und seinem Lebenswerk. Wir werden sein Engagement, seine Kompetenz und kollegiale Verlässlichkeit stets erinnern und uns auch in Zukunft zum Vorbild nehmen.

Bernd Kalvelage